Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Außerdem verwenden Folgende Plugins Cookies:
Erweiterter Account Switcher
Mention Me
Mybb for Mobile
Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[Frei] Go away! Come Closer!
ehemalige Liebelei, für ihn noch mehr? # Gryffindor und Slytherin # 17/18 Jahre # Steven R. McQueen
» IM SG SEIT 10.07.18 » IM CSB SEIT 10.08.2018
#1

Go away! Come Closer!
You don't really know
what you want, but you broke my Heart and you know that


die suchende
Clarissa Diavelli
16 Jahre / Gryffindor / 6. Klasse / Miranda Crosgrove
Clarissa ist bestimmt kein Engel. Sie trägt ihr Herz auf der Zunge, ist Frech, Vorlaut und Schlagfertig, was übrigens auch für ihre Fäuste gilt. Sie ist zwar gelehrig, aber immer aus Fehlern lernen ist auch langweilig. Auch hat sie einen ziemlichen Drang für Gerechtigkeit, so dass sie sich für Freunde, die unfair behandelt werden, einsetzt. Doch mit der jungen Gryffindor hat man unglaublich viel Spaß, denn sie albert gerne herum und lacht sehr gerne. Was sie aber gar nicht haben kann, ist, wenn man sie klein, Zwerg oder Prinzessin nennt. Da kann sie nämlich sehr wütend werden.
Ihre Freunde umarmt die 16 Jährige grundsätzlich, da sie es liebt. Diese Nähe und das Gefühl von Geborgenheit. Also, wenn dich Clarissa umarmt, heißt das etwas!
Mit Schule hat es die junge Frau aber überhaupt nicht, lieber stürzt sie sich ins nächste Abenteuer oder spielt Quidditch. Da findest du sie übrigens am häufigsten.

Dass du ein Reinblut bist, ist dir mehr als Klar, immerhin wurde dir das von deinen Eltern immer vorgebetet. Also das Nonplusultra eines jeden Zauberers. Doch wirklich spüren lässt du es niemanden, dass du über ihnen stehst, immerhin ist es dir eigentlich eher gleichgültig, wenn auch dir sehr wohl bewusst ist, welche Last du damit ebenfalls mit dir trägst. Von dir wird Erwartet, irgendwann zu Heiraten und weitere Erben in die Welt zu setzen, worauf du absolut keine Lust hast. Vor allem nicht irgendeine Trulla zu heiraten, die du gar nicht kennst. Aber so wirklich gegen deine Eltern auflehnen traust du dich wiederum auch nicht, weißt du ganz genau, was dabei auf dem Spiel steht. Vielleicht steht dir auch ein wenig deine eigene Selbstzweifel im Weg, dass du bei einer Rebellion das Gesicht in der Gesellschaft verlierst. Wer weiß das genau, denn wirkst du für so manchen Aussenstehenden Undurchsichtig und verschlossen, es ist wie ins Blaue Raten, zu wissen, was du wirklich denkst. Dies macht es dein Gegenüber mehr als schwer einzuschätzen, wie du einen gegenüberstehst oder was du Fühlst/denkst. Wenigstens bist du so gesprächig, zwar nicht wie Wasserfall, aber man kann mit dir eine normale Unterhaltung führen, wenn auch dies mit Clarissa wahrscheinlich nicht immer einfach war, spricht diese eben wie ein Wasserfall und da zu Wort zu kommen ist wie im Lotto zu gewinnen. Doch was zeichnet dich aus, dass du gerade in Slytherin gelandet bist? Wahrscheinlich deine Herkunft. Du bist ein Perks, alles andere als das altehrbare Haus Slytherin wäre für dich nicht in Frage gekommen. Aber auch kann man dir einen gewissen Einfallsreichtum nachsagen, aber auch Hinterlistigkeit. Auch dein Falsches Spiel, welches du mit der kleinen Gryffindor gespielt hast, ist wohl doch recht Slytherin like, findest du nicht auch? Manche würden dich wohl Arschloch schimpfen, andere wohl eher der Unnahbare, aber was denkst du über dich selbst? Ebenfalls hast du durchaus gefallen daran gefangen, Kennedy Sinclair, der schon seit einiger Zeit in die Kleine Gryffindor verknallt ist und sie nun seit kurzen Datet, ein wenig zu Piesaken. Denn wenn du sie nicht haben kannst, wieso soll dieses nichts sie kriegen?

der gesuchte
Garrick Perks
17/18 Jahre / Slytherin / 7. Klasse / Steven R. McQueen

What happend until yet?
Es waren wohl viele komische Zufälle, wie du und Clarissa euch immer nähergekommen seid. Aber meist waren es irgendwelches Nachsitzen, welches euch dazu verdonnerte, Stunden zusammen in einen Raum zu verbringen. Doch sie wirklich ausschlaggebend, das ihr zwei euch wirklich nähergekommen seid, war es, als ihr im Pokalzimmer zusammen Putzen musstet. Wahrscheinlich waren es mehr Mutproben, als ihr den jeweils anderen immer wieder geküsst hattet. Schon da hatte es zwischen euch geknistert, obwohl ihr beide wusstet, dass es nicht erlaubt war. Ein Reinblut aus guten Hause und die Tochter eines Blutsverräters? Wo käme man da hin? Zudem Slytherin und Gryffindor, zwei Häuser die sich aufs Blut hassten? Zu viele Punkte, die nicht für euch gesprochen haben. Zudem war in deinem Kopf der Punkt, das du schon längst verlobt warst, immer präsent und ließ dich doch irgendwie zurückschrecken. Als Clarissa dann auch noch fast von deinem Cousin mit dem Sectumsempra umgebracht worden wäre, dem du in deiner Wut, weil dich die kleine Gryffindor mal wieder in den Wahnsinn getrieben hatte und du deine Gefühle für sie nicht wahrhaben wolltest, von euren Annäherungen erzählt hast. Es war wohl mehr als Glück, dass du sie auf den Fluren vor den Kerkern schwer Blutend gefunden und sie dann in den Krankenflügel gebracht hattest. Doch bleiben konntest du nicht, die Angst, dass man dich sah, war viel zu groß. Zwei Tage hattest du den Krankenflügel gemieden, bevor du, sehr spät abends, auf Miss Rosebaker eingeredet hattest, so dass sie dich doch hereinließ. Dass das Tischchen neben ihr von Schokolade und anderen Geschenke überquellte, hatte dich zum Grinsen gebracht und du hast die Zeit genutzt, in der sie noch schlief, um über euch nachzudenken. Doch wirklich viel Zeit war dir nicht geblieben, um weiter über dich und Clary nachzudenken, als das Mädchen aufwachte und völlig perplex dich anstarrte. Du warst wahrscheinlich der letzte, den sie hier erwartet hätte und irgendwie schmerzte es dir, dass sie es so für irrsinnig hielt, dass auch du dir Sorgen um sie machen würdest. Wahrscheinlich empfandst du auch Schuldgefühle, war es doch deine Schuld, dass dein Geistesgestörter Cousin das Mädchen angegriffen hatte. Deine Frage, die du damals an sie stelltest, hätte wohl auch niemand erwartet, als du sie darum bat, sie näher kennen lernen zu dürfen. Immerhin hätte man die vorherigen Annäherungen eben diesen Machtspielchen und Mutproben zuschreiben können, als welche ihr es verkaufen wolltet, vor allem euch selbst. Aber wahrscheinlich war es für euch beide viel zu attraktiv, etwas Verbotenes zu tun? Dass die Gryffindor dir zustimmte und ihr auch einige Zeit später tatsächlich in der Heulenden Hütte zu einem Date traft, war leider nicht jedem entgangen, konnte man euer Stelldichein schon am nächsten Tag durch den Buschfunk hören. Perks und Diavelli, das neue Traumpaar. Das hätte nicht passieren dürfen. Man ging sich ab jetzt aus dem Weg und erneut waren es eine Nachsitzstunde, in der ihr beide wieder aufeinandergetroffen seid. Dabei hatte dich die Diavelli dich mehr als überrascht, als diese tatsächlich in ihrer eigentlichen Schuluniform vor dir stand. Ein Rock und Schuhe mit Absatz an der sonst eher sehr sportiven, fast schon maskulinen, Diavelli? Was war denn da passiert? Was der Grund war, hast du erst später erfahren, als ihr euch im Raum der Wünsche verirrt habt, der verdächtigt in Rot, Gold und grün, Silber gekleidet war, als würde der Raum euch schon sagen wollen, welche Gefühle ihr eigentlich füreinander empfindet. Doch als Clarissa dir beichtet, dass sie dich wirklich gerne hat, nimmst du die Flucht nach vorne. Viel zu viel Angst hattest du davor. Als du sie auch danach noch vor dem Kopf stößt und sie ganz links liegen lässt, um ihr so das Herz zu brechen, war es wohl eindeutig vorbei. Wut und Hass wächst und gedeiht seitdem in ihrem Herzen, welches sie momentan, in ihrer Suche nach Liebe, damit kompensiert, indem sie mit ihren guten Kumpel Ted schläft, wenn auch dies nur kurzweilige Heilung bringt. Doch was ist eigentlich mit dir? Glaubst du immer noch, das du nichts für die hübsche Halb-Italienerin empfindest oder wieso passt es dir nicht, dass sie scheinbar jemand anderes gefunden hat?

The important information
Erstmal danke, dass du soweit gelesen hast. Dafür gibt es einen Keks! Biggrin Nun aber zu den Punkten, die für dich wichtig sind. Wie du vielleicht herausgelesen hast, gab es den Herren schon mal, doch da dieser leider gelöscht worden ist, möchte ich nun eine Art Neuanfang für die zwei starten, wenn auch er nicht der sein wird, der das Mädchen bekommt, aber ihr das Glück madigmachen möchte. Clarissa soll mit Kennedy, ebenfalls ein Slytherin, zusammenkommen und auch von ihrem Ex-Freund hatte sich das Mädchen endlich gelöst. Doch so scheint nicht. Er soll, vor allem, wenn sie mit Kenny zusammen ist, immer wieder in die Beziehung funken, vielleicht auch zuvor versuchen, ihr wieder näher zu kommen, immerhin hat er doch irgendwie Gefühle für Clarissa entwickelt, die er, vor allem, seitdem er weiß, wen er später heiraten soll, nicht Herr wird.

Der Vorname ist kein muss, dient gerade eher als Platzhalter, der Nachname muss natürlich aus einer Typischen Reinblütigen, sehr steifen, Familie kommen. Alter wäre zwischen 17 und 18 optimal, wobei ich dir das auch überlasse. Auch die siebte Klasse sollte bleiben, sowie das Haus. Beim Avatar lass ich gerne mit mir sprechen, wobei ich Steven wirklich sehr passend finde, aber wenn du dich absolut nicht mit ihm anfreunden kannst, können wir da gerne was Neues suchen oder du machst einfach Vorschläge. Dich erwartet auf jeden Fall ganz viel Drama, das kann ich dir jedenfalls schon mal versprechen! Biggrin

Ach ja, du willst noch wissen, wer ich bin, oder? Mein Name ist Alex, bin 24 Jahre und studiere Wirtschaftsinformatik in Vollzeit. Ich schreibe 3000 Zeichen aufwärts und versuche, in der Woche einmal zu antworten, außer ich habe Probleme mit meiner Muse, aber da sag ich vorher Bescheid. Ich bin über Skype zu erreichen, oder PN! Ich würde mich freuen, wenn du ihn übernehmen würdest und das Chaos perfekt machst. <3
Alex @ SG
Abwesend
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste