Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Außerdem verwenden Folgende Plugins Cookies:
Erweiterter Account Switcher
Mention Me
Mybb for Mobile
Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[Sonstige] P.E.Jekyll
#1

Gäste können keine Bilder sehen.Gäste können keine Bilder sehen.
Hey! It's me!
Name
Peregrine Ephraim Jekyll
Meine Mutter hat mir nie erklären können weswegen sie mir diesen Namen gab, wenn es überhaupt einen Grund gab oder sie ohne viel Federlesen Namen herauspickte, die irgendwie sicherlich zusammen passen würden. Ein Name der mir bereits einige male Kopfschmerzen bereitete, selbst dann wenn es darum ging den Namen einer wenig erleuchteten Person zu buchstabieren. Ich sollte wohl dankbar sein, dass der volle Name nur in seltenen Fällen gebraucht wird.

Spitzname
Jack # Grine # Perry # Onkel Grinch
Spitznamen können einem wahrlich das Leben retten oder es endgültig in den Abgrund ziehen. Das Ergebnis liegt dem Spitznamen selbst inne, entweder ist dieser völlig lächerlich oder aber ist als normal zu erkennen. So wie Jack, abgeleitet vom Nachnamen Jekyll ist er ein Spitzname den ich bereits seit meiner Schulzeit mit mir herum schleppe. Gleichermaßen ist Jack ein Name den ich am häufigsten nutze. Jack Jekyll. So stelle ich mich vor. Erspare mir so die ewige Fragerei. Auch der Spitzname Perry entstand während meiner Schulzeit, fand aber nie gefallen bei mir, ja ich reagiere auch leicht aufbrausend sollte jemand mich so nennen. Grine, ein Scherz seitens Elliot der aber leider dazu führte das seine kleine Tochter, mein Patenkind, mich Onkel Grinch nennt. Witzig. Wahnsinnig witzig. Ich habe jedoch gelernt es zu akzeptieren, noch einmal möchte ich die kleine nicht zum Weinen bringen!

Alter & Geburtstag
32 Jahre # 05.08.1982
Ich feiere diesen Tag nicht. Wahrscheinlich das einzig gute was mir die Jekyll Familie mitgeben konnte. Die Einsicht der Sinnlosigkeit dieses Tages. Gut und schön, man wurde geboren, doch warum es ewig und drei Tage feiern. Du wirst älter, rückst mit jedem Geburtstag deinem eigenem Tod näher, mögen wir Zauberer auch weitaus älter werden als die No-Maj. Und dort hätten wir Grund Nummer zwei, diesen Unsinn zu lassen. Wer möchte bitte bis zu einem alter von über 100 oder dergleichen, den selben Tag zelebrieren? Ich mit Sicherheit nicht! Lasst den Kindern diesen Spaß aber irgendwann ist Schluss mit diesem Kram!

Herkunft & Wohnort
London # Ontario & Hay-on-Wye # Powys
Auch wenn viele es mir nicht glauben wollen, ich bin Kanadier, nicht Engländer. England ist immerhin nicht das einzige Land, das ein London vorweisen kann, ich mein, Südafrika hat East London und Kanada hat ein gleichnamiges London. Als meine Heimat sah ich diese Stadt, das London in Kanada, jedoch nie. Es war die Stadt in der eine Mutter ihr Kind aufgab, wo er in die Hände seines Vaters gegeben wurde und gleichermaßen in die Hände einer Frau die ihn nur mit Widerwillen und Abneigung begegnete. Es war die Stadt in der ich mich nie Wilkommen fühlte. Hier abzuhauen, wegzuziehen, schien mir die einzig logische Entscheidung. Und als neue Heimat wählte ich einen Ort in Wales, Hay-on-Wye. Kein großer Ort, überschaubar und genau das was ich brauche. Hier kann ich einfach der sein, der ich bin.

Blutstatus
Halbblut
Das gut gehütete Geheimnis meiner Kindheit. Meine Stiefmutter verbat es mir je über meinen Blutstatus zu sprechen, sprach davon welch Schande über ihre Familie gebracht werden würde, sprach davon mich auszusetzen wenn ich es auch nur wagte. Ich war ein Kind und auch wenn die Jekyll Familie mir nur wenig Sympathie entgegen brachte, sie waren die einzige Familie die ich kannte. Für die Magische Gesellschaft wurde ich so der zweite Sohn von Achilleus und Lyla, ein Reinblütiger Spross. Eine Lüge mit der ich zu leben hatte. Aufgelöst hat sich diese ganze Scharade wohl erst während meiner Schulzeit oder kurz danach. Ja, ich bin ein Halbblut aber ich bin verdammt Stolz darauf und es mir wahrhaftig vollkommen egal, ob mein Gegenüber ein No-Maj, No-Maj-Geboren, Halbblut oder gar Reinblut ist. Dein Blut sagt nichts über dich als Menschen aus.

Gesinnung
Chaotisch Gut
Ich halte nur geringfügig etwas von vorgeschrieben Gesetzen und ähnlichem, auch bedingt durch meine Kindheit in der Lyla stets die Zügel in der Hatte, mich teilweise mit ihren Regeln überforderte. Gesetze, Regeln, Rechte, sie unterdrücken, sie manipulieren aber sie helfen nur selten. Mir geht es nur um das Wohl der Gesellschaft, ich handle so wie es für sie am besten ist, für sie und für mich. Nicht wie die Vorgaben es wollen. Ende der Geschichte.

Beruf
Auror
Nicht der Beruf den ich von Kindesbeinen an anstrebte. Oh Nein. Als Kind hegte ich gar eine gewisse Abneigung diesem Beruf gegenüber und doch stehe ich heute hier und bin Auror. Ich habe keine große Vorliebe für diesen Beruf entwickelte, ich bin nicht Lebensmüde und ich bin mir stets der Gefahr bewusst, irgendwann ist dieser Beruf dein Tod. Aber vielleicht ist es genau das, was ich brauche. Diesen Irrsinn. Keine Ahnung. Gänzlich unzufrieden bin ich mit diesem Beruf nicht, wenigstens habe ich Arbeit.

This is my Family
Mutter
Lolita 'Lia' Mateus | Halbblut | 50 | Fluchbrecherin
Jung, Naiv, Blind. Es gibt viele Worte die meine Mutter beschreiben würden. Selten wohl Positive. Ich kenne sie nicht persönlich, würde es wohl auch nicht wollen, doch ich kenne die Geschichten. Teilweise von meinem Vater, teilweise von Leuten die Lolita Mateus tatsächlich kannten. Sie soll eine Frau gewesen sein, voll an vergeblichen, hoffnungslosen Träumereien. Träumereien die zerbrachen als sie ihr Kind bekam und das in einem Alter in der sie gut selbst als Kind gelten konnte. Sie soll es versucht haben, einige Monate lang. Sie versuchte mich zu versorgen doch sie war nicht bereit dazu und so gab sie mich zu meinem Vater. Eine weitere Träumerei, ein Traum in der es ihrem Kind gut ginge, bei dem Mann der sein Vater ist.

Vater
Achilleus Jekyll | Reinblut | 55 | Geschäftsmann
Hart, Kalt, Traditionell und Streng. Ein lebender Eisblock. Ein Geschäftsmann und Reinblut wie er im Buche steht. Seine Begeisterung einen Bastard bei sich aufnehmen zu müssen, ein Halbblut bei sich aufnehmen zu müssen, lag bei Null. Doch er verstieß mich nicht. Er versorgte mich und lehrte mich. Er behandelte mich so wie er auch seinen Erstgeborenen behandelte. Für ihnen waren wir gleichgestellt, oder zumindest etwas dergleichen, seinen Fehler konnte er schließlich nicht einfach ausradieren. Aber er war nie der Vater zu dem man aufblicken konnte, auf dem man Stolz sein konnte. Er ließ nur selten Gefühle zu und wenn musste man ein Meister sein, hinter seiner eisigen Maske zu schauen. Er war mehr ein Herrscher über seine Familie als alles andere.

Stiefmutter
Lyla Jekyll geb. Balbus| Reinblut | 54 | Haushexe
Ablehnung, Hass, Schmerz. Das verbinde ich mit der Frau die mich neben meinem Vater großzog. Für sie war ich der Grund allen Übels. Für sie war ich ein Fluch, ein Alptraum und sie machte sich keinen Hehl daraus dies für sich zu behalten solange wir eben im Privaten waren. War Vater in der Nähe oder gar Gäste, so war sie die Bilderbuch Ehefrau und eine Mutter für zwei Jungen. Ich habe sie gehasst und ich tue es noch heute und das aus vielen Gründen. Oh Ja, sie ist eine Bilderbuch Stiefmutter. Bösartig, korrupt und hoffentlich bald dem Tod geweiht.

Halbbruder + Familie
Emery Jekyll | Reinblut | 33 | Geschäftsmann (Forscher)
Donna Jekyll geb. Fronius | Reinblut | 30 | Haushexe
Cosmo Jekyll | Reinblut | 12 | Schüler, Ashwood
Seine Mutter versuchte oft ihn zu beeinflussen, nicht nur im Sinne der Ideologie und ähnlichem, nein auch in seiner Einstellung mir gegenüber. Etwas was sichtbar nicht funktioniert hat. Emery war eine Art Beschützer für mich zu Zeiten unserer Kindheit. Einzig ihm schien es nichts auszumachen woher genau ich kam, wie mein 'Status' in der Jekyll Familie war. Für ihn war ich einfach Peregrine, sein kleiner Bruder, mochte es auch nur ein Jahr Differenz geben. Wir waren unzertrennlich, ähnlich wie Zwillinge, verstanden uns auch ohne Worte und vertrauten einander bedingungslos. Auch heute noch. Als er dann Donna heiratete, bei Morgana, ich dachte er würde sich nun endgültig der Familiären Handhabung anpassen, gänzlich darin aufblühen. Ich traute der Frau an seiner Seite nicht, sah in ihr ein ähnliches Weibsbild wie meine Stiefmutter es war. Ein Vorurteil das sich erst änderte als ich das erste mal mit ihr sprach, sie kennenlernte. Eine warmherzige, lebensfrohe Frau, die sich die Ideologien ihrer Familie sicherlich nicht einimpfen ließ. Die Hochzeit war der letzte Versuch ihrer Familie sie zurück auf den 'rechten' Weg zu bringen. Mission gescheitert würde ich sagen. Die beiden in Kombination, die perfekten Eltern für den kleinen Cosmo. Er wird gänzlich anders aufwachsen als wir es mussten und das ist gut.

Wahlfamilie
Elliot Sey | No-Maj | 40 | Deputy Commissioner
Juliet Sey geb. Doyle | No-Maj | 39 | Psychologin
Calliope Sey | No-Maj-Born | 13 | Schüler, Ashwood
Das erste kennenlernen, nun es war weniger erfreulich. Es war sicherlich nicht das erste mal, dass ich die Welt der No-Maj besuchte, aber es war das erste mal das ich von einem No-Maj Polizisten verhaftet wurde. Tja und versuch denen mal zu erklären, warum es nicht eine einzige Information zu deiner Person gibt. Warum du nicht existierst. Elliot hatte mich damals am Hut, sollte raus finden wer ich war. Das war vor 8 Jahren. Der gute wollte aber nicht Tag und Nacht mit einer verschlossenen Auster im Präsidium hocken also nahm er mich unter bestimmten Bedingungen mit zu sich nach Hause. Es brauchte nur wenige Stunden bis ich erkannte mit Calliope ein Magisches Kind vor mir zu haben. Habe sie dementsprechend über die magische Welt informiert, ihnen erklärt wer ich bin und so kam ich frei. Wir trafen uns öfter, hauptsächlich wegen Cali, zumindest am Anfang. Es entstand eine Freundschaft, eine, für mich, besondere Freundschaft. Nach nur einem Jahr ernannten mich die beiden zu Calis Paten, als ihre Hilfe in der magischen Welt. Sie sind Familie und mir sehr wichtig!

Sonstige
Hatchet | Alter ungewiss | Hauselfe
Ich wollte nie Hauselfen, wollte stets alles selbst erledigen, wofür war ich sonst ein Zauberer? Natürlich kannte ich den 'Komfort' einer Hauselfe, es gab schließlich genügend von ihnen im Jekyll Haushalt. Doch nur weil irgendwelche Zauberer meinen ihren Komfort zu brauchen, müssen diese Wesen leiden? Es war mir zuwider, habe bereits als Kind aufgehört ihnen Befehle zu geben, naja bis auf Hatchet. Sie wurde mir zugeteilt von Lyla, war irgendwie meine Nanny, Aufpasserin, stets an meiner Seite. Sie war stets verletzt wenn ich sie darum bat eine Arbeit nicht auszuführen, also ließ ich sie gewähren, denn ich wusste, die Art wie ich sie behandeln würde, würde gänzlich anders sein. Besser, netter, dankbarer. Dieses treue Wesen. Als ich mein Familienhaus verließ kam sie mit, ließ sich nichts einreden und beharrte auf ihre Meinung. Sie sei keine Hauselfe der Jekylls, sie sei die Hauselfe von Peregrine. Ich kenne sie mein ganzes Leben, sie ist meine Vertraute, also stimmte ich zu.

Falkor | 14 Jahre | Schnee-Eule
Im Hause meiner Familie gab es ausschließlich die Eulen die im Turm lebten. Eulen die mir nie Sympathisch erschienen, genauso kalt und herzlos wie Achilleus und Lyla selbst. Als Kind habe ich tatsächlich alles mögliche nach Hause geschleppt, von Käfern und Schlangen bis hin zur verwahrlosten Straßenkatze. Leider wurden sie recht schnell entdeckt und gleich hinausgeworfen oder gar getötet. Hab es schlussendlich aufgegeben, wartete mit stoischer Ruhe. Ich war Zwanzig als ich es mir selbst erlaubte loszugehen, auf der Suche nach einem treuen Freund, einem Vertrauten. Falkor, der zu dem Zeitpunkt Namenslos in einem Käfig hockte, war nur wenig beliebt bei seinem Besitzer, dem Inhaber der Menagerie. Ein Ladenhüter, keiner wollte ihn, verständlich, er war wenig aktiv, kehrte einem lediglich den Rücken zu und doch nahm ich ihn. Auch mit dem Gedanken er könne mir vielleicht nicht als Bote dienen, so konnte ich ihm wenigstens die Freiheit geben. Doch es kam tatsächlich anders als erwartet. Alsbald wir den Laden verließen änderte sich das Verhalten der Eule, er wurde wacher, aufmerksamer und flog nicht einfach weg. Ich gab ihm einen Namen, Falkor, und in den ganzen zwölf Jahren die er nun bei mir lebt, erwies er sich stets als Loyal und wachsam. Wenn er auch seine Macken hat. Er ist Stur, Eigensinnig, dann und wann ziemlich Zickig. Mehr als einmal stieß er seinen Schnabel in die Hand eines Empfängers, immer dann wenn dieser ein falsches Wort sagte, was auch immer ein falsches Wort für diese Eule ist.

Frodo | 9 Jahre | Brillenkauz
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mouse | 9 Jahre | Zebrakauz
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Do you wanna know me?
Charakter Entweder Fließtext von min. 1.500 Zeichen oder 14 Charaktereigenschaften. Hierbei sollten sich positive und negative Eigenschaften in ihrer Anzahl ausgleichen. Ist unabhängig von den Punkten "Stärken" und "Schwächen". Wenn ihr euch für die Variante "Charaktereigenschaften" entschieden habt, dann könnt ihr die nächsten Punkte Stärken/Schwächen weglassen.

Stärken min. 5 Stück
Schwächen min. 5 Stück

Mag min. 5 Stück
Mag nicht min. 5 Stück

The magical stuff
Besuchte Schule
Ashwood
Uagadou, Hogwarts, Durmstrang, Castelobruxo, Mahoutokoro, Beauxbatons und natürlich Ahswood. Es gibt viele Schulen da draußen, wahrscheinlich auch einige die ich selbst nicht kenne, und doch haben sie alle etwas gemeinsam. Damit meine ich nicht das offensichtliche, wie das Lehren von Schülern in der Magie. Ich rede eher davon das jeder Schulleiter Beziehungsweise jedes Land mit seiner Schule prahlt. Prahlt und die Schule auf ein Podest hebt. Ein Konkurrenz Kampf den ich nicht ganz verstehe. Jede Schule hat seine Stärken und Schwächen, wie wir Menschen auch, mehr kann ich dazu nicht sagen.

UTZ Ergebnisse
# Verteidigung gegen die Dunklen Künste # O
# Zaubertränke # O
# Kräuterkunde # E
# Verwandlung # O
# Zauberkunst # E

Zauberstab
Zeder # Schwanzfeder-Donnervogel # 12 Zoll
Ich habe von ihm gehört, diesem Ollivander Beziehungsweise seiner Familie. Mein eigener Stab ist jedoch keinem Ollivander zu verdanken. Wie auch, als Elfjähriger gehe ich sicherlich nicht nach England nur aufgrund eines Zauberstabes! Den Namen des Zauberstabmachers, dem ich den meinen zu verdanken habe, nun ich kann ihn euch nicht sagen, ich habe ihn vergessen, schlicht und einfach. Jedoch bin ich ihm Dankbar. Dieser Stab ist äußerst Loyal, bereite mir nie Probleme und ist nicht gewillt einem anderen Zauberer oder einer anderen Hexe zu dienen.

Patronus
Gepard (Acinonyx jubatus)
Ein Zauber der einen Nerven kostet, der einen die Fähigkeit der Geduld lernt, wenn man sie nicht bereits hat. Wer ohne bedacht und impulsiv mit großer Aggression versucht diesen Zauber zu lernen, der wird scheitern. Er ist nicht leicht, es braucht seine Zeit aber Ja es erweckt eine große Frustration, wenn nicht weiter entsteht als ein Hauch von Licht. Zufrieden ist man wohl erst wenn ein gestaltlicher Patronus vor einem steht und mit großem Erfolg seine Aufgabe tut.

Irrwicht
Tod einer geliebten Person
Bin sicherlich mehr als einmal einem Irrwicht begegnet und keine dieser Begegnungen war eine wahrlich schöne. Es wäre ein wahr gewordener Alptraum, würde einer der Personen sterben, die mir so ans Herz gewachsen sind. Mein Bruder, Donna, Cosmo, Elliot, Juliet oder Calliope. Sie sind alles was ich habe und viel mehr.

Amortentia
[Waldgrün] Whisky # Altes Pergament # Verbranntes Holz
Ich bin nicht Senil, nicht wahnsinnig und würde sicherlich niemals an einem solchen Trank schnüffeln. Wenn ich auch nicht garantieren kann den Trank zu erkennen, sollte er in Süßigkeiten eingearbeitet sein. Es ist lediglich eine Vermutung, schließlich weiß jeder mit genügend Grips, dieser Trank nimmt den Geruch liebster Gerüche an und dies sind die meinen. Fragt nicht warum, akzeptiert es.

Nerhegeb
'Eltern', die ihn akzeptieren wie er ist
Auch wenn mich die Jekylls, Achilleus und Lyla, aufzogen, ob nun mit mehr oder geringer Liebe, ich hatte nie das Gefühl das sie mich akzeptierten. Ich war ein Schandfleck den sie ertragen mussten, an dem sie nichts ändern konnten, es sei den sie hätten mich als Baby ertränkt. Es ist einfach mein Wunsch, wenn es auch nur für einen Augenblick sein sollte, Akzeptanz in ihren Augen zu sehen.

I tell you my story
Vergangenheit Ob in einer Timeline oder einem Fließtext (min. 2.000 Zeichen) ist euch überlassen. Hier sollte auf das erste Magische Erlebnis und die Einstellung zum Trimagischen Turnier eingegangen werden!

last but not least
Avatarperson Chris Evans
Bildquelle Quelle

Verwandtschaft/Verknüpfung XX
Zweitcharaktere XX
Gesuch XX

Dein Name Revi
Dein Alter 20
Deine Kontaktmöglichkeiten Skype, PN
Regeln gelesen?
Darf der Steckbrief weitergegeben werden? XX
Darf das Set weitergegeben werden? XX
Zitieren
#2
Huhu <3

ich wollte mal nachfragen wie es hier mit dem Stecki aussieht?
Liebe Grüße
San Hug
Offline
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste