I wish more people were fluent in silence
Briefverkehr sep-dez zwischen Calypso und Cerberus
Cerberus Malfoy, Calypso Malfoy 26.09.2014 Eulerei
#1
Montag, den 1. September 2014

Liebe Morrigan,
es war schön dich, diesen Sommer wiederzusehen und auch wenn unsere Treffen so selten sind, genieße ich sie in vollsten Zügen, da du mir aufgrund deines umfangreichen Wissens, eine Menge an Lebenserfahrung hast die ich zu gerne aufsauge. Deine Abenteuer im Seniorenverein, gleichen fast denen von Siegfried dem Drachentöter.
Ich schreibe dir bereits schon so früh, da ich die Gunst der Zeit nutzen möchte, bevor der Schullalltag mich wieder vereinnahmt und ich damit beschäftigt bin hirnlose Trolle zu ertragen, die keine Berechtigung haben sollten Hogwarts als Institution zu besuchen. Bereits am Gleis habe ich die Bekanntmachung mit einigen neuen Schülern gemacht, die über den Sommer ihren Restverstand verloren haben und nur weite meinen Kostbare Zeit in Anspruch nehmen wollen. Wieso muss man nach den Ferien immer zelebrieren, als sei man alle ein großer Haufen freudiger Freunde, wenn man sich nicht leiden kann?
Grauenhaft.
Lily geht mir, seit unserer Trennung aus dem Weg, wobei es wohl an der Inkompatibilität lag gemeinsam in einem Team zu spielen, während wir eine Beziehung haben. Doch Quidditch ist uns wichtiger, als eine Beziehung, weswegen ich die Aufregung nicht verstehe.
Ortansia Spudmore, ein Mädchen aus meinem Haus und Jahrgang scheint sehr bestrebt darin Lilys Platz einzunehmen, was spricht dagegen, ein Halbblut dass vielleicht in Vaters Augen nichts wert ist, dafür aber wenigstens keine Inzucht Gene in sich trägt und mir eine eventuelle geistig Behinderte Verlobte vom Hals hält oder im magischen fall einen Drilling.
Dieses Jahr findet das trimagische Turnier statt, was bedeutet noch mehr Schüler an einem Ort. Meine Freude hält sich in Grenzen.
Wie ist es dir in den letzten Tagen ergangen? Wie ich aus unserem letzten Gespräch herausfiltern konnte, scheinen du und deine Seniorengruppe, grade ganz fleißig im Zauberbingo gegen die rivalisierenden Rentner aus dem Nachbardorf am Spielen. Muss ganz schön anstrengend sein.


Cerberus machte eine Pause, schien er kurz darüber Nachzudenken, den Brief seinem ursprünglich hochgestochenen Jargon anzupassen. Nie würde er so einen sprachlichen Drachenmist seinem Vater schicken, oder gar sonst wem. Doch Cerberus und Calypso hatten über die Jahre ihre eigene Sprache entwickelt. Es war eine doch recht komplexe Art der Chiffrierung, welche auch die eloquente Schreibstil voraussetzte, der nicht im Ansatz eines Malfoys würdig war. Alles eine Frage der Tarnung. Es war die Kunst zwischen unwichtigen Details, die keinen Bezug zur Realität besaßen und den kleinen Informationen, die eine Welt zum Einsturz bringen konnten.

Ich halte dich auf dem laufenden, schreib Mir sobald du wieder Zeit hast und erzähl mir mit welcher Strategie ihr den Seniorenclub auf Vordermann bringen wollt. Kann ja nicht angehen, dass eine Gruppe seniler Menschen euch schlägt!

Ich muss den Brief beenden, Nero ist glaube ich gerade wieder dabei einen Schüler aus dem Zug zuwerfen, zumindest vermute ich das, wenn ich mir das Geschrei auf dem Gang so anhöre.
Oh, bevor ich es vergesse. Rabea ist ab diesem Jahr wieder in Hogwarts, noch habe ich sie nicht gesehen, aber kann es kaum erwarten, eine meiner Cousinen wieder zusehen.

Hochachtungsvoll, Cerberus Orion Malfoy
Offline
Zitieren Inplayzitate
#2
Mittwoch, den 10. September 2014

Lieber Cerberus,
es erfüllt mich mit großer Freude, dass du es so zügig geschafft hast, mir zu schreiben, hatte ich frühestens in ein paar Wochen mit einem Brief von dir gerechnet. Ich weiß, dass die Schule in Bälde wieder viel deiner kostbaren Zeit in Anspruch nehmen wird, aber immerhin ist deine Ausbildung ausschlaggebend für deinen gesamten weiteren Lebensweg, solltest du dir das stets vor Augen halten. Dennoch lese ich jeden deiner Briefe mit größter Seligkeit, schaffen es deine Worte stets, mir aufzuzeigen wie wichtig das Leben ist.
Zu gerne würde ich dich an einem deiner Wochenenden im Dorf besuchen, doch steht es mir nicht frei, Forderungen hinsichtlich der Ausgangsberechtigungen zu stellen, weißt du doch darum, wie schwierig es ist, eine solche zu erhalten. Wahrscheinlich würden es mir meine Teamkollegen in unserer Bingo-Gruppe nicht verzeihen, würde ich eines unserer wertvollen Trainingsspiele ausfallen lassen.

Manchmal muss ich mit einem Lächeln feststellen, dass ich mir wünschen würde, du könntest mit den beschränkten Kretins so verfahren, wie mein Verein und ich mit unseren gegnerischen Mannschaften. Das würde die Welt sicherlich vor Überheblichkeit schützen, wenn man diejenigen wieder in ihre Schranken verweist – einfach dorthin, wo sie eigentlich hingehören. Doch sei guter Dinge, immerhin ist dies dein letztes Schuljahr, ehe du in das Berufsleben eintrittst und deine Familie dadurch sicherlich mit größtem Stolz erfüllen wirst.

Um Lily tut es mir wirklich ausgesprochen leid, immerhin entnahm ich deinen früheren Briefen stets, dass sie dir doch irgendwie am Herzen gelegen hat. Dennoch stimme ich dir zu, dass es sicherlich vernünftiger ist, wie ihr es nun geregelt habt, immerhin sollte nichts zwischen zwei Partnern stehen, was die Partnerschaft nur unnötig aufspaltet und belastet. Ich weiß, dass du deinen Weg gehen wirst und das ist das Wichtigste.


Kurz überflog die Malfoy den Text ihres Cousins und versuchte ein leises Seufzen zu unterdrücken, als sie seine nächsten Worte las. Auch wenn Calypso stets Wert auf das Blut legte, so stand es ihr eigentlich nicht zu, darüber zu urteilen, immerhin trug sie einen nicht unerheblichen Teil einer Veela in ihrem genetischen Code. Ihr Vater jedoch, der nichts von ihrem Geheimnis gewusst hatte, hätte niemals einen Halbblüter an ihrer Seite toleriert. Da Lazarus jedoch toleranter schien als sein verstorbener Bruder, könnte der Slytherin mit seiner Annahme richtig liegen, zumal da sich der Blonde der Situation hinsichtlich der mangelnden Genvariabilität, in der die Reinblüter mittlerweile steckten, durchaus bewusst war.

Wir wissen, wie die Reinblüter über ihren Genpool denken, doch sind sie sich nicht des daraus resultierenden Problems bewusst. Sofern das Mädchen vernünftig ist und den richtigen und wahren Weg einschlägt, solltest du es dir einfach warm halten. Du bist noch jung und in deinem Leben werden sich sicherlich noch Entscheidungen und Möglichkeiten auftun, du musst nur warten, bis die richtige Option sich vor dir auftut und danach greifen.

In ihrem eigenen Leben war kein Platz mehr für die Liebe, doch sollte es Cerberus sicherlich nicht so ergehen wie ihr. Nichts mehr wollte sie von ihrem Lieblingscousin fern halten, als die Enttäuschung, die sie erlebt hatte, doch stand das nicht in ihrer Macht. Der Malfoy musste seinen eigenen Weg gehen und herausfinden, was das Richtige für ihn war. Sie konnte lediglich Hilfe versprechen, wo es ihr möglich war.

Die Anstrengung, unsere rivalisierende Bingo-Gruppe in die Schranken zu weisen, scheint sich allem Anschein nach gelohnt zu haben und erste Früchte zu tragen. Wir trainieren hart und unerbittlich – ohne Rücksicht auf Verluste, so dass es uns erst vor wenigen Tagen gelungen ist, die Rentner aus dem Nachbardorf zu schlagen. Dennoch müssen wir unser Können weiter unter Beweis stellen – die schlechtesten von Uns werden ausgesiebt -, sprießen die Gegner langsam aber sicher wie lästiges Unkraut aus der Erde. Dennoch bin ich guter Dinge, dass wir eines Tages die Oberhand im Zauber-Bingo erringen werden und niemand mehr eine Chance gegen uns haben wird. Der Tag sei jedoch noch ungewiss.

Ich hoffe du hältst mich über die weiteren Ereignisse auf dem Laufenden, die sich in Hogwarts zutragen, würde es mich trotz deines Desinteresses dennoch interessieren, was beim Trimagischen Turnier so vor sich geht. Die Schüler der anderen Schulen sind nicht zu unterschätzen und auch bei deren Begleitungen wäre ich gewissermaßen überaus vorsichtig, doch das brauche ich dir sicherlich nicht zu erzählen.
Weiterhin hoffe ich, dass du die Anwesenheit deiner lieben Cousine genießt, wird es dir sicherlich gut tun, dich nicht allzu sehr mit einfältigen Menschen abgeben zu müssen.

Herzlichst, deine Tante Morrigan

Offline
Zitieren Inplayzitate
#3
16. September 2014

Es ist nicht verwunderlich, dass ich dir so zügig schreibe, immerhin ist es bekannt, je länger man wartet, desto mehr wird es in Vergessenheit geraten, dass man vorhatte einen Brief zu schreiben. Zudem muss ich mich als pubertierender Schüler, doch darüber auslassen welche unwürdigen Zustände in der Schule herrschen, welche Nero und ich tagtäglich ertragen müssen.
Gerne hätte ich dich gesehen, doch weiß ich auch um die Anschläge und Vater bat mich, nicht aus reinem Trotzdie sicheren Mauern des Schlosses für ein kleines Abenteuer zu verlassen. Ich kann seine Sorge verstehen, auch, dass er befürchtet mir würde etwas zustoßen, weswegen ich versuche meine Besuche in Hogsmeade nicht al zu oft zu frönen.
leider bleibt mir dies nicht ganz erspart, da ich immerhin zu Weihnachten eine Verpflichtung gegenüber meinen Liebsten habe und ich nicht gewillt bin ihnen etwas aus Hogwarts zu schenken, was ich im Raum der Wünsche gefunden habe. So viel Stolz besitze ich dann doch. Vielleicht kannst du dann auch deinen Bingo-Club dazu bringen, dir für ein Treffen mit mir frei zu nehmen, so kommen sie auch mal in den Genuss zu gewinnen.


Cerberus legte die Feder beiseite. Es lag ihm viel daran, die Briefe von Calypso zügig zu beantworten, gerade auch weil er eben die Befürchtung hatte, dass sollte sie in Schwierigkeiten stecken und länger nicht von ihr hören, seinen Vater zu kontaktieren. Auch wenn die Briefe nicht sehr ausführlich waren, schienen sie immer das wichtigste abzudecken. Den Gemütszustand und das Befinden, so wie den neusten Stand der Dinge.


Ich trauere Lily nicht hinter her, auch wenn mir ihre Freundschaft viel bedeutet hat, du weißt, dass alleine Neros Freundschaft die jenige ist dich ich brauche um dieses Irrenhaus zu überstehen. Die ausländischen Schüler sind nervig und stolzieren durch das Schloss, als seine sie hie rzu Hause. Widerlich.
Was die Beziehung zu Ortansia angeht. Ich werde es kommenden Monat 17 und bin nicht gewillt mein Leben jetzt schon festzulegen. Ich glaube, dass ist sich Ortansia nicht bewusst. Ich will einfach nur nicht jetzt schon eine Entscheidung treffen, die ich vielleicht eines Tages bereue. Ich bin lieber frei. Sowie du.
Ich weiß, dass ein erhalt der Reinblutlinie von Wichtigkeit ist, aber in Großbritannien, werde ich sicherlich kein Mädchen finden, dass nicht über drei Ecken bereits mit mir Verwandt ist, es gibt nur noch eine Handvoll reines Blut dass nicht durch Inzest entstanden ist, weswegen die Option meines Vaters, nach einer Braut außerhalb der Grenzen zu suchen gar nicht so dumm erscheint… wenn es denn endlich soweit ist.

Rabea gewöhnt sich langsam ein und mutiert zu einer stolzen Schlange, auf die du sicherlich Stolz wärst. Sie ist sich treu geblieben und auch wenn sie im Haus der Schlangen ist, so hat sie das Herz am rechten Fleck.
Ich schreibe dir sofern es meine Zeit zu lässt um über die Ereignisse auf dem Laufenden gehalten zu werden, da mir sehr viel daran liegt, dass du dich bester Gesundheit erfreust.
Ich muss leider schon Schluss machen unser Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste will heute Praxis Unterricht machen. Ich freue mich darauf, da er den Unterricht sehr interessant gestaltet und man sehr viel lernt du würdest ihn mögen, auch wenn er Hauslehrer von Ravenclaw ist….

Ich hoffe bald von dir lesen zu können
C.O.M


Hm, der Gedanke seinen Professor mit seiner Cousine zu verkuppeln war eine amüsante Idee.
Offline
Zitieren Inplayzitate
#4
24. September 2014

Da du mittlerweile ja weißt, wie sehr ich mich über deine Briefe freue, ist für mich nicht von Relevanz, ob du gleich antwortest oder dir Zeit damit lässt. Immerhin weiß ich doch, dass du deinem lieben Tantchen gerne über dein Leben schreibst. Denn lasse dir gesagt sein, dass mein Leben im Seniorenheim ziemlich unspektakulär ist, habe ich neben meinen Bingo-Spielen kaum einen nützlichen Zeitvertreib hier.
Nur zu gerne lese ich dein Geschriebenes, immerhin werde ich gerne darüber informiert, was in der Schule für Hexerei und Zauberei vor sich geht. Jedoch scheint sich nicht viel verändert zu haben, seitdem ich vor langer Zeit die Schulbank drücken musste, doch zweifle ich keine Sekunde daran, dass Nero und du euer letztes Schuljahr auch noch erfolgreich hinter euch bringen werdet.
Die Sorge deines Vaters ist nur natürlich, nach all dem, was in den letzten Tagen vorgefallen ist und ich stimme mit ihm überein, dass dein Leben wichtiger ist, als törichte Kindereien in Hogsmeade. Ich zweifle jedoch nicht daran, dass wir uns bestimmt bald wieder sehen werden und zähle schon die Tage, bis es so weit sein wird. Du wirst meine Eule erhalten, sollte ich das alte Zauberdorf aufsuchen, um dich zu sehen. Die Termine deiner Wochenenden habe ich bereits in meinem Kalender notiert.
Niemand erwartet von dir, abgetragene Weihnachtsgeschenke zu verschenken, doch versprich mir bitte, auf dich aufzupassen. Nimm deine Freunde mit und vergiss nicht, dass ihr gemeinsam stärker seid als alleine.


Nur zu gerne würde Calypso ihren Cousin wieder einmal sehen, war doch mittlerweile schon einige Zeit vergangen seit ihrem letzten Aufeinandertreffen. Jedoch hatte sie viel zu tun. Neben ihrer Arbeit im Ministerium galt es, das vollkommene Vertrauen der Todesser zu gewinnen, immerhin wollte sie innerhalb dieser Gruppierung schnell nach oben aufsteigen. Cerberus wusste ein wenig über ihre Pläne Bescheid und verstand sicherlich, dass sie gerade nur wenig Zeit hatte.

Es missfällt mir zu hören, dass die Einstellung der Schüler anderer Schulen in keiner Weise anders ist als beim schicksalsbelasteten Turnier vor einigen Jahren. Doch was auch immer das Ministerium sich dabei dachte, ich bin immer noch der Ansicht, dass dieses Unterfangen ein aussichtsloser Versuch ist, den Schein zu wahren, alles in der Zauberwelt wäre in Ordnung. Denn wir wissen beide, dass es nicht so ist, gäbe es sonst nicht diese sinnfreien Anschläge auf Reinblüter.
Nur allzu sehr verstehe ich deine Zweifel darüber, jemanden des reinen Bluterhaltes wegen zu ehelichen und nur allzu gerne lege ich ein gutes Wort bei deinem lieben Vater ein, sollte er auf den Gedanken kommen, seinen Willen durchzusetzen. Die Zeiten ändern sich und dennoch wissen wir, von welch großer Wichtigkeit unser reines Blut ist. Für dich wird sicher irgendwann der Tag kommen, an dem du die richtige Frau finden wirst und auch dein Vater wird wohl eines Tages verstehen, dass dies mehr wert ist als jeglicher Zwang. Dennoch hoffe ich, dass dir Ortansia dabei hilft, deinen Vater weiter hinzuhalten. Du wirst schon wissen, was du tust und notfalls kannst du mich immer gerne um Rat fragen.


Calypso wusste um das Problem des reinen Blutes, welches mittlerweile in Großbritannien herrschte. Lazarus hatte auch schon mehrfach versucht, sie zu einer Heirat zu bewegen, doch wollte die Blondine ihre Veela-Gene nicht weiter geben, galt somit ihr Nachwuchs ebenfalls als unrein und unwürdig. Auch konnte sie sich nicht vorstellen, ihren Namen abzulegen, war es ihr ganzer Stolz eine Malfoy zu sein. Die Zeilen über Rabea zu lesen, ließ Caly schließlich auf lächeln, ehe sie die Feder erneut in ihr Tintenfass tauchte und fortfuhr.

Auch wenn ich Rabea nie wirklich kennen gelernt habe, so freut es mich zu hören, dass sie den Weg in das einzig wahre Haus von Hogwarts gefunden hat. Nur allzu wenige Menschen schätzen heute noch die Bedeutung, die es hat, in Slytherin zu sein. Denn was ist so schlimm daran, ehrgeizig zu sein und seine Ziele erreichen zu wollen und tiefe Freundschaften zu pflegen, wie Nero und du es tun?
Es freut mich zu hören, dass dir dein Unterricht Spaß macht, war es nicht immer so, dass Praxis Unterricht an Hogwarts gegeben wurde. Doch irgendetwas Gutes muss es doch geben, wäre der Schulalltag ansonsten wohl kaum auf Dauer zu ertragen. Die Einstellung deines Lehrers gefällt mir jedenfalls, vielleicht laufe ich ihm irgendwann einmal über den Weg, wer weiß?

Nun hoffe ich sehr, dass du mich auch weiterhin auf dem Laufenden halten kannst, weißt du doch um die Langeweile, die ich oftmals während meines Alltags im Seniorenheim empfinde. Entrichte Nero bitte meine Grüße.

Herzlichst, deine Tante Morrigan

Offline
Zitieren Inplayzitate
#5
12. Oktober 2014
Ich fang nicht an, mich dafür zu entschuldigen, dass ich jetzt erst schreibe, jedoch waren die letzten Tage eher ermüdend Langweilig, als erfrischend genug um dir davon zu berichten. Jedoch weiß ich ja, dass es nicht die Quantität ist die dich in Euphorie versetzt, sondern mehr der Umstand, dass etwas kommt. Wie es schein ist unser beider Leben momentan mit Durstrecken, der Einfältigkeit unseres Umfeldes gespickt und erfordert einen langen Geduldsfaden. Trotz, dass ich erst nur unter dem Vorwand schreiben wollte, dass ich dich nicht vergessen habe, habe ich ein Anliegen. Gestern kam es zu einer doch, recht irritierendend Begegnung mit Abby.( sie wird neu Übernommen und heißt Abbadon Spudmore statt Ortansia) .
Wie es der anstand erfordert, habe ich sie gegen meinen Willen zum Ball eingeladen und auf Grund von schlechtem Kleidergeschmack, habe ich ihr ein Kleid anfertigen lassen. Ist es verwerflich, dass ich ihren Stil, mehr als nur unangebracht empfinde als Schülerin mit Absätzen oder kurzen Röcken florieren zu gehen, wie ein junges Ding in Whitechapel das auf Jack wartet.

Cerberus war sich sicher, dass Calypso die Hommage an die Huren von Jack the Ripper verstand, aber es war eben nicht in seinem Interesse, dass Abby so herum lief. Sicherlich wollte er es keinem Vorschreieben, aber es gab eben genug Schüler die diesen schmalen Grad für Aufmerksamkeit ohne Skrupel überschritten und er würde sich weigern, dass Abby diesen Weg einschlug.

Seufzen tauchte er seine Feder in Tinte und überlegte, wie er den Vorfall schildern sollte ohne wie ein weinerlicher Pantoffelheld zu klingen.
Sie hatte eine Überraschung für mich, ich dachte es sei ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk, da ich diesen ja hasse und sie vielleicht, so das ganze umgehen wollte. Doch stattdessen hat sie sich mir angeboten, hat einfältig zwei Mitschüler abgestellt um Wache vor dem Eingang des Gemeinschaftsraumes zu halten. Das mein Interesse an ihr nicht körperlicher Natur ist scheint sie als Beleidigung aufgefasst zu haben, weswegen ich log und sagte, dass ich ein herumhuren vor der Ehe nicht als angebracht empfinde, doch dies schreckte sie nicht ab, sodnern sah sie es viel mehr als Ansporn, eben jene Frau zu sein, die dieses Privileg erhält. Entweder war ich nicht offensichtlich genug, oder aber ich verstehe nicht, warum sie gekränkt ist, als ich sagte ich sehe sie nicht als ein Stück Fleisch, dass sich mir hinzugeben hat. Keine Ahnung, was bei dieser Erziehung schief lief, aber mir kann niemand erzählen, dass ein Mädchen anfängt zu weinen, weil ich es nicht ficken will!. Man merkte, dass Cerberus sich in Rage schrieb, die Wortwahl war nicht die des sonst so wohldurchdachten Jungen, der sehr viel Wert auf Ausdrucksweise legte und gerne seine Mitschüler korrigierte. Ich dachte sie sei glücklich, wenn ich ihr entgegen komme, auf halben Weg, aber selbst dies schien ihr nicht genug, nur weil der Rest der Schüler dank der Austauschschüler wie Karnickel in den Büschen ein Zuchthaus aus Hogwarts gemacht haben.
Resigniert lies er die Feder sinken ehe er wieder über das Pergament kratzte.
Ein Themawechsel, egal wie abrupt schien ihm die beste Lösung.
Ich werde auf mich achtgeben, ist mir bewusst, dass ich durch meine genetischen Prädispositionen, mehr als auffällig bin und den Namen Malfoy auf meiner Stirn eintätowiert habe. Ich werde denke ich den Weihnachtstrubel ausnutzen um in der Maßen unterzugehen, wobei ein Maßenauflauf ein ideales Ziel wäre für solch kleinkarierten Schwachköpfe, die wirklich nicht anderes sind als du-weißt-schon-wer aber denken ihre Prinzipien seine nicht dieselben. Es ist exakt das selbe.
Natürlich wusste er, dass Calypso Todesser war, aber er sprach ja nichts gegen sie aus, mehr die Tatsache, dass sich Aversio für nicht besser verhielt, was das Kanonenfutter anging.
Die meisten assoziieren mit Slytherin nur hinterhältig und fies, doch die Freundschaft zu Nero zeigt mir dass da mehr ist, auch zu den Carrow Zwillingen und keiner der drei ist so einfältig und dumm wie zum Beispiel unsere Schulsprecherin oder Schulsprecher. Faul und Dumm ist das Credo jener die uns in den Ruin treiben. Ich kann es kaum erwarten, die Schule zu beenden und nicht weiter mitanzusehen, wie meine Gehirnzellen schrumpfen aufgrund dieser Impertinenz.
Er musste schließlich lachen.
Er würde dir gefallen, er ist ein Reinblut, immer etwas stinkig, aber irgendwie auf seine Art als Erwachsener umgangstauglich. Ich kann ja mal ein Treffen arrangieren, für die einsamen Feiertage! Die Vorstellung war zu gut, als er darüber nicht schmunzeln musste.
Nero lässt dich auch grüßen und sagt, dass er dies auch nur enrst meint, wenn du uns zu Weihnachten, deine Kekse schickst, er ist völlig vernarrt in die Dinger und ich zugegebenermaßen auch. Falls du den subtilen Hinweis weiter oben nicht verstanden hast, was ich bezweifle, vergiss meinen Geburtstag demnächst nicht!

Ich hoffe bald von dir lesen zu können und das die Sendung mehr als einen Brief enthät!
C.O.M
Offline
Zitieren Inplayzitate
#6
18. Oktober

Cerberus‘ erste Worte zauberten der Todesserin direkt ein Lächeln auf die Lippen, erinnerte sie sich an ihre Zeit in Hogwarts zurück, die zumeist auch ermüdend war. Sie tauchte ihre Feder in die Tinte und begann mit ihrer Antwort.

Ich möchte dir alles erdenklich Gute zu deinem Geburtstag wünschen und hoffe, dass dich mein Päckchen rechtzeitig erreicht. Die Eule dürfte recht zuverlässig sein, weswegen ich nicht daran zweifle.
Du weißt, dass ich mich immer darüber freue, einen Brief von dir zu erhalten, weswegen ich nur allzu gerne darauf warte. Auch bei mir hat sich der Alltag eingefahren und ich eile von einer Therapie zum nächsten Bingoabend, ohne dass der Tag etwas hergibt. Dennoch glaube ich fest daran, dass auch wieder andere Zeiten kommen, in denen wir ein wenig mehr Spannung in unserem Leben erfahren werden.


Calypso war sich sicher, dass ihr Cousin wusste, dass sie auf ihre Arbeit im Ministerium und ihre Aufträge für die Todesser anspielte. Ihre Geheimsprache hatte sich im Laufe der Zeit perfektioniert, so dass sie sich stets rätselhafte Botschaften schicken konnte, die niemand außer ihnen verstand.

Ich verstehe deinen Einwand über den Kleidergeschmack so mancher Schüler. Schon seit geraumer Zeit kann ich mich nur noch über den schlechten Stil amüsieren, den manche an den Tag legen. Nur allzu sehr wünsche ich mir die alten Zeiten zurück, wurde damals stets Wert auf ein ansprechendes und dennoch schickliches Äußeres gelegt. Sie sollte dich dafür ehren, dass du entgegen deiner Wünsche die Einladung ausgesprochen hast und dem Mädchen dann auch noch eine passende Garderobe verpasst hast. Ich hoffe sehr für dich, dass sie dir ihren Dank ausspricht, immerhin ist es wohl auch in ihrem Sinne, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Für die Freundin eines Zauberers einer hochrangigen Familie ziemt es sich nicht, in unschicklicher Kleidung auf einem Ball zu erscheinen.

Die Umschreibung, mit der Cerberus die Kleidung seiner ‚Freundin‘ beschrieb, ließ Calypso kurz herzlich auflachen. Ihr Cousin wusste es, wie man sich ausdrückte, beherrschte er mehr Redegeschick als der Großteil der erwachsenen Zauberer.

Wir beide wissen, wie dein Vater über die Ehe denkt, doch dass dich dieses Denken in eine solche Situation manövriert, gibt mir ein wenig zu denken. Ich kann diesbezüglich für mich sprechen, dass ich äußerst froh darüber bin, ihm nie diese Macht über mich gegeben zu haben. Ihr Handeln war schlichtweg dumm, anders kann ich es nicht erklären, denn nur allzu schnell entstehen auf diese Weise Gerüchte, die sie wie ein leichtes Mädchen wirken lassen. Sollte sie sich zu aufdringlich dir gegenüber werden, wirst du die Dame in ihre Schranken weißen müssen, immerhin kann sie nicht auf diese Weise mit jemandem wie dir verfahren. Du kannst auf jeden Fall stolz auf sich sein, dich nicht auf das niedere Niveau deiner Mitschüler herab zu lassen, entspräche ein solches Handeln nicht deinem Stand. Auch ist dieses Mädchen nicht das Richtige für dich, wenn sie deine Wünsche nicht respektieren kann.

Calypso konnte erahnen, was in ihrem Cousin vor sich ging. Doch um sich seinen Vater vom Leib zu halten, schien er keine andere Lösung zu sehen, als sich auf eine Freundin einzulassen, für die er nicht einmal im Ansatz irgendwelche Gefühle vorwies.

Sollte es zu irgendwelchen nennenswerten Vorfällen kommen, so werde ich keine Sekunde zögern, um für deine Sicherheit zu sorgen, doch zweifle ich keine Sekunde daran, dass Nero auf dich Acht geben wird. Ihre Prinzipien sind noch weniger ehrenwert, wenn sie versuchen in Hogsmeade ein Ziel zu sehen, befänden sich immerhin viele – in ihren Augen – unschuldige Schüler unter ihren Opfern.

Kurz fuhr die Blondine sich durch ihre Haare, dachte über Cerberus geschriebene Worte nach, ehe sie die Feder wieder über ihr Pergament kratzen ließ.

Das Haus der Schlangen war schon immer so viel mehr als die negativen Eigenschaften, die ihm zugesprochen werden. Wahre Freundschaften findet man nur dort, das sei dir gewiss. Doch verschwende keine deiner wertvollen Gedanken an die niedere Gesellschaft, die innerhalb dieser Lehranstalt haust. Noch früh genug wird sich weisen, welche törichte Entscheidungen die Obrigkeiten trafen und dann sind es Menschen wie du und ich, die nur allzu gerne aussprechen könnten, dass wir es bereits wussten.

Die Beschreibung seines Lehrers ließ Calypso schmunzeln. Vielleicht sollte sie einem Treffen zustimmen?

Ich möchte dich nicht vor ihm in Verlegenheit bringen, würde es sich für dich nicht anschicken, seine Feiertage als einsam zu bezichtigen.
Nur allzu gerne lasse ich euch zum Jahresende ein großes Päckchen meiner besten Kekse zukommen, weiß ich doch nur allzu gut, dass ihr sie schon nach kurzer Zeit vertilgt haben werdet. Auch entsende ich meine Grüße an Nero und hoffe, dass ihr gemeinsam gut durch das letzte Schuljahr kommt.

Nun hoffe ich, dass du deinen großen Tag genießen kannst ohne von den unschicklichen Gedanken gewisser Mädchen belästigt zu werden.

Herzlichst, deine Tante Morrigan


Mit einem Lächeln auf den Lippen band die Todesserin das Pergament an ein sorgfältig eingepacktes Päckchen, welches sie Cerberus würde zukommen lassen. Es beinhaltete einige der erwähnten Kekse sowie auserwählte Utensilien, die sein letztes Schuljahr versüßen sollten.
Offline
Zitieren Inplayzitate


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste